Starmann Sonnenschutz GmbH

Firmenchronik

Geschichte der Starmannn Metallbau GmbH

2019

HAP Hochhaus am Park Frankfurt
Revitalisierung zweier Bürohochhäuser, Auftragsvolumen 22,5 Mio. €, Fassadenflächen ca. 13.500 m², davon 12.500 m² Elementfassaden mit 3-fachverglasung. Ausführung Sommer 2018 bis Sommer 2020. Der 105 m hohe Turm wird zu hochwertigen Eigentumswohnungen adaptiert, der kleinere 95 m hohe Turm fungiert als Hotel. Eingesetzt werden neuentwickelte Elementfassaden mit außenliegenden sehr komplexen bronce-eloxierten Blechlisenen.

Balanstraße Haus 17, 18 und 19 München
Neubau von zwei Gebäudekomplexen mit anspruchsvoller Gebäudesymmetrie sowie Sanierung eines 5-stöckigen Bestandsgebäudes samt Aufstockung der Geschoße auf acht Etagen. Ausführung 2019 - Mitte 2020. Auftragsvolumen 12,5 Mio. €, Fassadenfläche 12500 m² samt textilen Sonnenschutz sowie herkömmlichen Außenraffstore. Ein optisch hervorragend gelöstes Wechselspiel zwischen Pfosten-Riegel, Fensterbändern und WDVS System.

AXA Denisstraße München
Komplettsanierung eines Bürogebäudes aus den 1960 Jahren, komplette Entkernung des Bestandes, Gebäudeumbau auf den neuesten Umweltstandard, Auftragsvolumen 7,0 Mio. €, Fassadenfläche 7.500 m². Ausführung Herbst 2018-Sommer 2019. Komplexe Fassadenübergänge zwischen den Fassadentypen sowie sehr anspruchsvolle Blech-Geometrien.

2016-2018

Starmann Metallbau erhält den bis dato größten Einzelauftrag der Geschichte des Hauses und realisiert in Basel (CH) 13.500m² Gebäudehülle mit Faltschiebeanlagen und Edelstahl-Geländerkonstruktionen. Ein Hochhaus mit 84m Höhe wird nach den Entwürfen der Architekten Herzog & de Meuron für die Schweizer Bundes Bahn errichtet.

2016

In London erhält das Projekt "Triple Gasholders" am Kings Cross eine 3000m² umfassende Gebäudehülle von Starmann Metallbau. Geschoßhohe motorisierte Faltschiebeläden spenden den 3 zylindrischen Türmen in Zukunft Sichtschutz und Schatten.

2015-2016

Starmann Metallbau realisiert mit einer innovativen Elementfassadenlösung die Gebäudehülle vom Neubau des Bürokomplexes der Doppelmayr AG in Wolfurt.

2012-2014

Das Produkt "Starmann-Faltschiebeladen" etabliert sich erfolgreich am österreichischen Markt und wird vielfach, objektspezifisch gepasst, angewendet.

2010-2011

Entwicklung von Systemlösungen für Falt- und Schiebeläden und anschließende Umsetzung erster Projekte mit diesen Produkten.

2008-2010

Entwicklung von Elementfassadenlösungen. Starmann Metallbau saniert in Rekordzeit einen Hochhauskomplex in München.

2002-2008

Die Starmann Metallbau GmbH engagiert sich verstärkt auch im europäischen Ausland und wickelt erfolgreich Projekte in der Größenordnung bis 7,5 Mio. Euro ab und etabliert sich bei Planern, Architekten und Bauherrn als kompetenter, zuverlässiger Problemlöser im Metallbau.

2001

Der bisherige Unternehmenssitz in der Laudonstrasse engt das Unternehmen ein. Bau des neuen Unternehmensstandorts und anschließender Umzug in die Josef-Sablatnig-Strasse. Innerbetriebliche Strukturänderungen und weitere strategische Fokusierung.

1994-2000

Konsequente Schärfung des Profils der Starmann Metallbau GmbH durch die Unternehmensführung: Aluminium- und Edelstahlbau bilden die Kernkompetenzen des Unternehmens. Neben dem Fassadenbau engagiert sich Unternehmen immer stärker im Bereich Portalbau, der Herstellung von Fenstern und Türen, sowie in der Umsetzung von Sonderkonstruktionen, Möbelprototypen und Kunstprojekten. Das Unternehmen wächst weiter.

1993

Erfolgreiche Fertigstellung des bisher größten Projekts: die Starmann Metallbau GmbH gestaltet die Glasfassade der Palmers Unternehmenszentrale in Wiener Neudorf. Mit diesem markanten Meilenstein zählt Starmann Metallbau nun endgültig zu den führenden Metallbauunternehmen in Österreich.

1986 - 1992

Starmann Metallbau beweist seine Kompetenz: erfolgreiche Abwicklung erster großer Metallbauprojekte im Fassadenbau und Portalbau in Österreich und dem benachbarten Ausland.

Gegründet 1986

Gegründet 1986 hat sich unser Betrieb in den letzten Jahren zu einem der führenden Unternehmen der österreichischen Metallbauindustrie entwickelt und ist in erster Linie im Bereich des Fassadenbaus tätig. Weitere Schwerpunkte liegen im Portalbau, in der Herstellung von Fenstern und Türen, sowie Sonderkonstruktionen aus Edelstahl und Aluminium.